Das Mobilitätsportal

MD.TIRE COLOGNE – Tire Fleet Lounge: Richtige Wartung von Nutzfahrzeug- und Busreifen

Nun geht es in der Tire Fleet Lounge um die richtige Wartung von Nutzfahrzeugreifen. Referent ist Dipl.-Ing. Christian Koch von der DEKRA.

Die Montage

Die richtige Wahl der Flotte beginnt selbstverständlich nicht erst beim Reifen, doch ist auch er ein wichtiger Bestandteil. Das komplette Fahrzeug muss auf die Anforderungen der Flotte abgestimmt sein. Dabei spielt nicht nur die Beladung, sondern auch die Fahrtstrecke eine wichtige Rolle. Kommen hier unterschiedliche Themen zum Tragen, gibt es bei Reifen spezielle hybride Lösungen. Diese Produkte sind dann natürlich nicht optimal auf die einzelnen Bedingungen abgestimmt, sondern versuchen von allem, möglichst viel abzudecken.

Der Reifenservices

Damit ein Reifen auch als Rad genutzt werden kann, muss er zunächst einmal auf eine Felge montiert werden. Hier gibt es unterschiedliche Wege: Zum einen kann diese Aufgabe von Fachhändlern in deren Werkstatt oder bestenfalls direkt vor Ort erledigt werden. Von erfahrenem Personal kann die Montage auch intern im Betrieb durchgeführt werden – die entsprechenden Maschinen und Werkzeuge vorausgesetzt.

Zudem muss ein Rad immer mal wieder ausgewuchtet werden, da durch Unwucht am Reifen Schäden entstehen können. Für Reifenhändler hat dies zudem den positiven Nebeneffekt, dass Mängel, die während dem Herstellungsprozess entstanden sind, im Reifen erkannt und gegebenenfalls behoben werden können.

Der Betrieb

Während des laufenden Betriebs müssen einige wichtige Dinge am Reifen beachtet werden. So führt beispielsweise zu hoher Fülldruck zu einer Abriebsproblematik, während zu wenig Fülldruck den Kraftstoffverbrauch ansteigen lässt. Allerdings hat geringer Fülldruck einen entscheidenden Vorteil: eine hohe Verzögerung. Ein Fahrzeug mit niedrigem Druck bremst also effektiver. Der Reifenfülldruck sollte daher immer auf die Transportlast abgestimmt sein.

Zudem sollten Reifen regelmäßig darauf überprüft werden, ob Fremdkörper eingedrungen sind oder andere Beschädigungen vorliegen. Gerade bei Trailern macht es Sinn, die Reifen zwischen den unterschiedlichen Achsen zu tauschen, da jeweils die dritte Achse am schnellsten abgerieben wird. Dies sorgt dafür, dass Reifen im Satz nachgekauft werden können und nicht immer nur paarweise ersetzt werden müssen. Allerdings bieten die Hersteller inzwischen auch Reifen an, die an die jeweiligen Belastungen der unterschiedlichen Achsen angepasst sind.

Die Reparatur der Reifen

Doch was geschieht mit den Reifen, wenn sie trotz aller Fürsorge und der Beachtung sämtlicher Regeln irgendwann doch kaputt gehen?

Zum einen gibt es „schnelle“ Reparaturen, mit der ein Fahrer dann immerhin noch zurück zu seiner Spedition fahren kann. Allerdings kann ein Reifen auch „richtig“ repariert werden, sodass er seine ursprüngliche Leistungsfähigkeit zurückerlangt. Bei einer gewerblichen Reparatur besteht die sogenannte Meisterpflicht. Das heißt, die entsprechende Person musst entweder Meister des Vulkaniseur- und Reifenhandwerks sein oder ein Kfz-Meister mit einer entsprechenden Zusatzausbildung.

Die Lebensdauer eines Reifens lässt sich auf unterschiedliche Arten verlängern. Beispielsweise gibt es Reifen, die über zusätzliches Gummi verfügen und nachgeschnitten werden können. Meist wird diese simple Tätigkeit von Mitarbeitern in der Spedition direkt durchgeführt. Dipl.-Ing. Christian Koch rät dazu, dies bei nachschneidbaren Reifen auch zutun, ansonsten verschenke die Spedition wertvolle Lebenszeit des Reifens. Außerdem lassen sich Reifen runderneuern, denn gerade moderne Reifen können auch „zwei Leben“ haben, so der Experte.

 

Mehr aus der Tire Fleet Lounge gibt es hier:

Die optimale Fuhrpark-Verwaltung

Rollwiderstand vs. Laufleistung

Reifenüberwachung: Vernetzte Lösungen im Personennahverkehr

 

Dauer: 28:25

Produktion: Mai 2018

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen