Das Mobilitätsportal

MD.IAA 2019 – Impressionen vom Autopapst: Der Honda e

Unser Autopapst Andreas Keßler ist auf der IAA 2019 unterwegs und sucht seine ganz persönlichen Highlights. Am Stand von Honda hat er einen Konkurrenten für das „Volks-Elektroauto“, den VW i3, gefunden.

Der Honda e hat eine Reichweite von 220 km. Der Akku leistet 35 kW/h. Der verspielte Japaner eignet sich also gut für Pendler. Auch einen Parkplatz findet man mit dem kompakten City-Flitzer gut.

Für etwas unter 30.000 € bekommt man ein technisch vollausgestattetes Auto. Anstelle von Außenspiegeln gibt es nur noch Kameras und auch der Innenraum überzeugt mit Hightech: Der Innenspiegel kann sowohl in seiner ursprünglichen Funktion genutzt werden oder als Display für die Rückfahrkamera dienen.

Ob die Konkurrenten da mithalten können?

Only registered users can comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen