Das Mobilitätsportal

MD.ON TOUR AvD Oldtimer Grand Prix – Blick in die Glaskugel: Wird es elektrisch?

Die Zukunft des Diesel wird von der Politik bestimmt. Die Folgen trägt nicht nur die Automobilindustrie, sondern auch der Verbraucher. Verunsicherte Dieselfahrer sind ebenso betroffen, wie Leute, welche zwar grundsätzlich auch ein Elektroauto fahren würden, die hohen Anschaffungskosten aber nicht zahlen können oder wollen.

Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg ist Präsident beim AvD und sieht sich auch deshalb in der Pflicht, sich für die Autofahrer und damit vorerst auch den Verbrennungsmotor einzusetzen. Denn auch das Elektroauto hat nicht nur Vorteile. Die in Batterien verbauten Rohstoffe – Bestandteile wie Lithium – müssen gefördert und verarbeitet werden. Problematisch ist zudem, dass dann viele Autos zeitgleich geladen werden müssten. Deutschland müsste viel mehr in erneuerbare Energien und Kraftwerke investieren. Der AvD Präsident rechnet mit einer passenden Infrastruktur in etwa 50 Jahren. Außerdem ist die Entsorgung von Elektroauto-Batterien ein umstrittenes Thema: Wohin mit dem Abfall? Wie viel lässt sich recyceln?

Trotz der ganzen Hindernisse, die einen Aufschwung des Elektroautos in der heutigen Zeit verhindern, ist zu Löwenstein davon überzeugt, dass es irgendwann den Übergang vom Verbrennern zum Elektroauto geben wird. Ein vollständiger Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ist seiner Meinung nach selbst in Ballungsräumen wie Frankfurt oder München nicht möglich. Generell spielt der Autofahrer eine wichtige Rollen, wenn es darum geht, die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Er bestimmt den Markt, indem er entscheidet, welches Auto er kauft.

Die Zukunft der Mobilität im Allgemeinen, aber auch die des Diesel werden auf der IAA im September erneut Thema sein. Wir werden mit unserem Live-Studio vom 12.-16-09.2017 vor Ort auf dem Stand des AvD sein und über diese und weitere spannende Mobilitätsthemen sprechen!

Dauer: 07:21

Produktion: August 2017

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.