Das Mobilitätsportal

MD.ON TOUR AvD Oldtimer Grand Prix – Ralf Schumacher und die Sache mit den Oldtimern

Auf dem AvD Oldtimer Grand Prix gab es am vergangenen Wochenende nicht nur historische Rennwagen zu bestaunen. Auch Ex-Rennfahrer Ralf Schumacher erschien als Markenbotschafter von RAVENOL. Ihm wurde die Ehre zuteil, bei einer Siegerehrung die Pokale zu überreichen.

Diese Chance konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und luden den VIP in unser mobiles Studio am Nürburgring ein. Formel 1 und DTM sind lange passé, doch würde Ralf Schumacher noch einmal die Rennstrecke mit einem Oldtimer bezwingen wollen?

Will der Ex-Rennfahrer wieder ins Cockpit?

Mit einem Oldtimer oder auch einem Youngtimer privat über öffentliche Straßen zu kurven, könnte sich Ralf Schumacher schon vorstellen. Ins Cockpit möchte er jedoch nicht steigen. Sein aktueller Job erfüllt ihn vollkommen.

Dass der Ex-Rennfahrer mit sich im Reinen ist, beweist er auch bei einer anderen Frage: Fällt es ihm schwer, Pokale zu überreichen? Immerhin konnte er selbst seinen Bruder in Sachen Titel nie überholen. Generell lassen sich seine Siege schnell abzählen. Doch der Ex-Rennprofi sieht das gelassen.

Nicht nur Oldtimer hat der Pilot nie über Rennstrecken gejagt, auch bei der Formel E war er nur Zuschauer. Die grünen Ökoflitzer werden von vielen als die Zukunft des Motorsports angesehen. Ralf Schumacher steht den Elektro-Rennwagen skeptisch gegenüber. Er weiß zu berichten, dass die Batterien der leisen Sportwagen oftmals mit Dieselgeneratoren aufgeladen werden.

 

Dauer: 05:24

Produktion: August 2017

1 Kommentar

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.