Das Mobilitätsportal

MD.ON TOUR 100 Jahre Subaru: Aus dem Traum vom Fliegen wurde ein automobiler Weltkonzern

Christian Amenda ist der neue Geschäftsführer des Fahrzeugimporteurs Subaru Deutschland mit Sitz im hessischen Friedberg. Anlässlich des 100. Geburtstags der Allrad-Marke trat MOTORDIALOG-Reporterin Anke Seeling mit ihm eine Reise durch 100 Jahre Firmengeschichte an!

Die Geschichte eines Weltkonzerns

Bereits 1917 entwickelte Chikuhei Nakajima in einem Versuchslabor Flugzeuge. Der Bauernsohn hatte einen großen Traum: Er wollte fliegen. 1953 entstand dann Fuji Heavy Industries und die ersten Fahrzeuge gingen in die Produktion.

Der Kleinwagen Subaru 360 wurde von 1958-1970 hergestellt und war das erste in Serie produzierte Fahrzeug der Marke. Der Zweitürer war mit einer maximalen Leistung von 16 PS nun auch für all jene erschwinglich, die sich vorher kein Fahrzeug leisten konnten. Ab 1980 gab es dann in Deutschland den Subaru 1800. Die zusätzliche Bezeichnung 4WD steht für „Four Wheel Drive“ und zeigt somit, dass dieses Fahrzeug bereits über Allrad verfügt. Auch der für Subaru typische Boxer-Motor ist bereits in der Kompaktklasse verbaut.

Die Zukunft der Allrad-Marke

Auf dem Autosalon in Genf 2017 wurde schließlich die zweite Generation des Subaru XV vorgestellt. Das Fahrzeug ist auf Basis einer neuen Plattform entwickelt worden, die den im April 2017 zu Subaru Corporation umbenannten Konzern in die Zukunft führen soll. Die Plattform ermöglicht es zudem alternative Antriebsarten wie Hybrid oder Elektro zu verbauen, die der Fahrzeug-Hersteller etablieren möchte.

Der Kompakt-SUV XV wird ab 2018 auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Er steht mit seinem sportlichen Exterieur nicht nur für die neue Plattform, sondern auch für das Sicherheitskonzept der Marke. Zukünftig sollen alle Fahrzeuge der Allrad-Marke serienmäßig mit dem eigens von Subaru entwickelten Fahrerassistenz-System EyeSide ausgestattet werden.

Wie es ist, in einer Propellermaschine von damals zu fliegen, testet MOTORDIALOG-Reporterin Anke Seeling hier!

Dauer: 07:24

Produktion: Juni 2017