Das Mobilitätsportal

Highlight: Heinrich Timm – Vom Kochtopf zum Auto

Aus Aluminium ein Auto in der Großserie herstellen zu können, schien in den 80er Jahren noch unmöglich. Heinrich Timm, der Entwickler des Alu Space Frame, wollte das nicht akzeptieren und nahm die Herausforderung an.

Die amerikanische Aluminiumfirma Alcoa versprach Audi eine hohe Gewichtseinsparung, wenn die Karosserie aus Aluminium, anstatt wie bis dahin üblich aus Stahl, gebaut werden würde. Die Autos sollten dynamisch und effizient sein. Von Experten war das Vorhaben bereits als unmöglich abgetan worden. Doch Pioniere gibt es immer.

Druckgussaluminium war sehr porös, dafür aber umso leichter. Damals waren Autos noch sehr steif und genau diese Eigenschaft hatte Aluminium nicht. Wie das Team um Heinrich Timm dann doch ein Auto aus Aluminium baute, beschreibt er in MD.TAGE WIE DIESER http://motordialog.de/twdmitheinrichtimm/.

Der Audi Space Frame: http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/layer/technologien/audi-space-frame.html

Aluminium: http://www.chemie.de/lexikon/Aluminium.html

Alcoa: https://www.alcoa.com/global/en/home.asp

Dauer: 02:53
Produktion: Mai 2015

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.