Das Mobilitätsportal

Technik der Zukunft bei der Formula Student

Matthias Zink von Schaeffler im Gespräch mit unserer Reporterin Jana Nusser. Herr Zink als Leiter des Unternehmensbereichs Getriebesysteme erklärt welches Interesse Unternehmen an der Formula Student haben. Er zeigt dabei auf welche Zukunftstechnologien schon heute bei Veranstaltungen wie der Formula Student Germany in Hockenheim zu sehen sind. Die Formula Student ist der wichtigste internationale Konstruktionswettbewerb für

weiterlesen.......

Opel bei der Formula Student

Opel bei der Formula Student Im Interview mit Udo Zuck, als Technical Lead Engineer bei Opel zuständig für die Betreuung der 16 von der Marke unterstützten Formula Student-Teams, klärt unsere Moderatorin Sarah Elßer, weshalb der Konstruktionswettbewerb ein wichtiger Impuls für Automobilhersteller ist und welche Karrierewege sich aus der Teilnahme daran

weiterlesen.......

Die Formula Student als Job-Börse

Die Formula Student als Jobbörse Im Gespräch mit Corinna Schittenhelm, Vorstand Personalwesen Schaeffler, will unsere Moderatorin Sarah Elßer herausfinden, welche Rolle die Formula Student bei der Nachwuchs-Rekrutierung großer Unternehmen spielt. Warum ist ein Zulieferer wie die Schaeffler-Gruppe eine interessante Adresse für junge Ingenieure, die frisch von der Uni kommen? Kann

weiterlesen.......

Mike Rockenfeller auf der VDI-Technikmeile Teil 1

DTM-Champion Mike Rockenfeller war der Star auf der VDI-Technikmeile in Nürnberg. Jakub Fukacz, Marketing & Kommunikation Schaeffler Automotive, hatte die Ehre, den Schaeffler-Repräsentanten zu interviewen. Schon seit fünf Jahren fährt Rockenfeller in Schaeffler-Grün. Zurzeit bereitet er sich auf ein Rennen in Moskau vor. Leider hatte das Team Phoenix, für das

weiterlesen.......

Mike Rockenfeller auf der VDI-Technikmeile Teil 2

Nun wird es privat. Mike Rockenfeller erzählt, was er in der Winterpause macht: Doch viel Zeit für Urlaub bleibt dem Motorsportler nicht. Die Autos müssen weiterentwickelt werden, Rockenfeller muss seine Marken vertreten und sich für die Rennen positionieren. Neben dem Motorsport ist Rennrad fahren seine große Leidenschaft. Drei Mal die

weiterlesen.......

Mike Rockenfeller auf der VDI-Technikmeile Teil 3

Motorsport ist nicht nur sein Beruf, auch privat fiebert Mike Rockenfeller bei Autorennen mit. Sein großer Traum ist es, bei der Newcomer-Veranstaltung Formel E mitzufahren. Als dieses Jahr bei Toyota beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans kurz vor dem Ziel Probleme aufgetreten sind, war das für Rockenfeller nervenaufreibend. Er selbst sagt,

weiterlesen.......

Dr. Simon Opel im Interview mit Andreas Keßler

Dr. Simon Opel, Leiter Sonderprojekte Motorsport Schaeffler, erklärt, dass Schaeffler bei der Formel E das Wissen um den elektrischen Antriebsstrang aktiv einbringen kann. Die Rennen dienen außerdem dazu, das System weiterzuentwickeln. Im Motorsport ist die Batterie ein großes Problem. Wie kann die Energie am effizientesten genutzt werden? Die Lösungsansätze, die

weiterlesen.......

Matthias Zink im Interview mit Sarah Elßer

Bei der Formel E gibt es eine Änderung: Der Antriebsstrang darf nun von den Herstellern selbst entwickelt werden. Das bietet viele Möglichkeiten, ein optimales elektrisches Rennauto zu entwickeln. Matthias Zink ist Leiter des Unternehmensbereichs Getriebesysteme bei Schaeffler und weiß, worauf es im Antriebsstrang ankommt. Das Getriebe ist das Herzstück des

weiterlesen.......

Lucas Di Grassi im Interview mit Sarah Elßer

Lucas Di Grassi war der erste Rennfahrer, der die Formel E gewann. Zwei Jahre später will er das wieder schaffen, mit dem Team ABT Schaeffler Audi Sport im Rücken. Bereits seit zwanzig Jahren ist Di Grassi im Motorsport aktiv. Als kleiner Junge in seinen Karts konnte er sich jedoch noch

weiterlesen.......

Andreas Englisch im Interview mit Andreas Keßler

Der Elektromotor hat sein maximales Drehmoment ab 0. Dennoch brauchen die Formel E-Boliden ein Getriebe. Andreas Englisch, Leiter Hybridantriebe bei Schaeffler, erklärt, dass die entsprechende Zugkraft und die damit verbundene Anfahrperformance nur mit Getriebe realisiert werden kann. Zudem sollen im Rennen Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometer pro Stunde erreicht

weiterlesen.......