MD.REPORTAGE Ersatzteile – Defekte Stoßdämpfer

Stoßdämpfer federn das Auto. Sie sind aber nicht nur bequem, sondern sorgen auch für die Sicherheit des Fahrzeugs, indem sie unter anderem den Bremsweg verkürzen. MOTORDIALOG-Reporterin Jana Nusser spricht mit Rainer Popiol, Schulungsleiter bei Bilstein, über das unscheinbare Ersatzteil.

Das Ersatzteil

Hat der Fahrer den Verdacht, dass er mit defekten Stoßdämpfern unterwegs ist, sollte er umgehend eine Werkstatt aufsuchen. Dort wird dann eine Sichtprüfung vorgenommen. Bei einer Probefahrt oder mittels eines Fahrwerktesters wird schließlich festgestellt, ob die Stoßdämpfer ausgetauscht werden müssen.
Je nach Belastung verschleißen die Teile unterschiedlich schnell. Spätestens alle 20.000 Kilometer sollte deshalb das Fahrwerk überprüft werden. Stellt ein Mechaniker fest, dass hier ein Defekt vorliegt, wird über einen Großhändler ein neuer Satz Stoßdämpfer bestellt und unverzüglich eingebaut.

Auch im Motorsport sind das gefragte Ersatzteile, denn gerade bei diesen Geschwindigkeiten muss der Fahrer seinen Boliden unter Kontrolle haben.

Rainer Popiol blickt auch in Zukunft unbesorgt auf seinen Job: Solange die Fahrzeuge auf solchen Straßen wie heute fahren, benötigen sie ein funktionierendes Fahrwerk und somit intakte Stoßdämpfer.

 

Produktion: 2016

Dauer: 06:00

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.