Das Mobilitätsportal

Ersatzteile – Ein Tag auf dem Schrottplatz: Andreas auf Schatzsuche

Auf einem Schrottplatz wird aus alten Autos das Letzte herausgeholt. Katalysatoren, Lichtmaschinen, Blinker – alles, was sich noch gebrauchen lässt, baut der Schrottplatzbesitzer Willi Eimer aus. Unser Autopapst Andreas Keßler schaut sich an, was zwischen Anlieferung eines Autos und der Schrottpresse passiert.

Schatzsuche zwischen Altmetall

Nachdem die Fahrzeuge auf dem Hof von Willi Eimer angekommen sind, werden sie erst einmal geprüft. Nur bei durchgecheckten Autos entnehmen die Mitarbeiter Teile, die sich für den Weiterverkauf eignen. Bevor die Fahrzeuge auf dem Hof zwischengelagert werden dürfen, müssen alle Flüssigkeiten entfernt werden. Der Kraftstoff macht hier allerdings nur einen kleinen Teil aus. In der Trockenlegungsstation werden Altöl, Bremsflüssigkeiten und andere Stoffe gesondert aus dem Fahrzeug entfernt und abgefüllt. Spezialisierte Unternehmen holen den Müll vom Schrottplatz ab, um ihn aufzubereiten und anderweitig zu verwerten, denn Willi Eimer kann mit diesen Stoffen nichts mehr anfangen. Zum Schluss landet das ausgeschlachtete Auto in der Presse.

Wie es mit dem Katalysator aus dem alten, zerquetschten Opel weitergeht, sehen Sie in unserer MD.REPORTAGE Ersatzteile. Ein ausgemusterter Kat hat noch einen weiten Weg vor sich, bis auch er das Zeitliche segnen darf.

Dauer: 8:58

Produktion: 2016

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.