Jana und Wolfgang Peters unterwegs im Ro80 – der Kult-Oldtimer

In der aktuellen Ausgabe von MD.JANA UND DIE ALTEN ist Reporterküken Jana Nusser zusammen mit Wolfgang Peters, ehemaliger Ressortleiter Technik und Motor der FAZ und heute als freier Motorjournalist tätig, im Ro80 der NSU Motorenwerke unterwegs.

Der Ro80 wurde 1967 auf der IAA das erste Mal vorgestellt und ging 1968 in Produktion. Sein damals einzigartiges Design ließ ihn schnell zur Ikone werden. Claus Luthe designte den Ro80 in einer klaren Form, ohne Schnörkeleien mit wenigen Linien, die alle keilförmig an einem Punkt zusammenlaufen. Die kurzen Überhänge, der lange Radstand und das niedrige Dach formen ihn zu etwas Neuem, sozusagen einer echten Revolution auf dem Automarkt.

Und noch eine Besonderheit hatte der Ro80 zu bieten: den Wankelmotor. In diesem eimerförmigen Motor bewegen sich sogenannte Läufer anstatt der „normalen“ Kolben. Im Gegensatz zu dem Hubkolbenmotor, in dem sich die Kolben hoch und runter bewegen, wird im Wankelmotor die Verbrennungsenergie ohne den Umweg über eine Hubbewegung direkt in eine Drehverbrennung umgesetzt. Der Vorteil des Wankelmotors ist unter anderem, dass er zu sehr hohen Drehzahlen fähig ist. Aus technischen und wirtschaftlichen Gründen konnte sich der Motor allerdings nicht gegen den Hubkolbenmotor durchsetzen.

Leider wurde der anfangs gefeierte Ro80 zum Flop. Das begann damit, dass der Motor eigentlich noch nicht weit genug entwickelt war, um ihn in der Serienproduktion einzusetzen. Auf den Prüfständen der NSU liefen die Motoren über 200.000 km ohne Schäden. Im Alltagsverkehr kamen dann aber die Probleme und es stellte sich heraus, dass falsche Materialien verwendet wurden, die dann zu einem Motorschaden führten.

Jana und Wolfgang Peters blieben glücklicherweise davon verschont und konnten die Spritztour durch den Taunus genießen. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Thomas Sattler, der uns diesen original erhaltenen und top gepflegten Ro80 zur Verfügung gestellt hat.

Dauer: 20:52
Produktion: Februar 2016

 

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.