“Weibliche Crashtest-Dummies” MD.INTERVIEW mit Marie-Therese Schablowski, Fahrzeugingenieurin bei MAGNA

Marie-Therese Schablowski, Fahrzeugingenieurin Dummytechnologie bei MAGNA, im Gespräch mit unserer Moderatorin Sarah Elßer.
MOTORDIALOG-Moderatorin Sarah Elßer hat die ACTS GmbH in Sailauf bei Aschaffenburg besucht. Das zur MAGNA-Gruppe gehörende Unternehmen ist einer der Marktführer für Fahrzeugsicherheit innerhalb Europas. Hier werden in einem modernen Prüfzentrum Komponenten, Systeme und Gesamtfahrzeuge auf den Prüfstand gestellt. Im Dummylabor werden die stillen Unfallteilnehmer nach den gesetzlichen Spezifikationen überprüft, damit die mit ihnen durchgeführten Crashs valide und zuverlässige Resultate ergeben.

Von der Fahrzeugingenieurin Marie-Therese Schablowski lässt sich Sarah alles über Crashtest-Dummies erklären – vor allem, was es mit den weiblichen Ausgaben der Spezies auf sich hat. Passend zum Thema des Monats “Frauen” bei MOTORDIALOG nimmt Sarah die 5-%-Frau genauer unter die Lupe und klärt dabei bis hin zur Körbchengröße (fast) alles, was es zu Dummies zu erfahren gibt: Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Typen? Warum gibt es überhaupt eine 5-%-Frau, welche 1,52 Meter groß ist und nur 52 Kilo wiegt, und einen 50-%-Mann, der bei einer Körpergröße von 1,75 Meter 78 Kilo auf die Waage bringt? Gibt es auch Gruppen von weiblichen Dummies, die zusammen auf der Crash-Anlage unterwegs sind, um einen verunglückten Shoppingtrip zu simulieren? Was hat sich in der Entwicklung der Crashpuppen in den vergangenen Jahren getan? Wie wird die Zukunft aussehen? Und vor allem: Warum um Himmels willen hat Frau Dummy so scheußliche Schuhe an?

Weiter Information finden Sie unter anderem hier:

http://www.acts.de/de/Ueber-ACTS.html

http://www.magna.com/de/kompetenzen/fahrzeugentwicklung-und-auftragsfertigung/product-services/engineering-services/acts

http://www.madehow.com/Volume-5/Crash-Test-Dummy.html

Dauer: 12:47
Produktion: Juli 2015

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.