Das Mobilitätsportal

MD.REPORTAGE Connectivity – Die Daten-Philosophin

Connectivity philosophisch betrachtet – MOTORDIALOG im Gespräch mit Christiane Frohmann

Unsere Moderatorin Sarah Elßer startet ihre Recherchereise auf der Frankfurter Buchmesse 2015. Zugegeben ein eher ungewöhnlicher Ort für das Thema Connectivity. Sarah sucht dort nach Antworten abseits des technisch Machbaren. Ihr geht es vielmehr um die Rolle des Individuums in unserer modernen, vernetzen Welt. Im Gespräch mit der Philosophin, Verlegerin, Herausgeberin und Kulturwissenschaftlerin Christiane Frohmann will sie herausfinden, welchen Einfluss die zunehmende Digitalisierung des Erdballs auf uns alle hat.

Ein Kühlschrank, der neue Milch bestellt, wenn die alte leer ist, ein Wecker, der der Kaffeemaschine sagt, sie soll schon mal aufbrühen – das ist für viele Menschen ein kleines, digitales Utopia. Für andere Menschen, die gerne selbst einkaufen gehen und beim Kaffeekochen Hand anlegen wollen, ist das ein kleines Schreckensszenario. Egal, welcher Gruppe man angehört, die vernetzte Welt gibt es schon heute.

Das Thema Connectivity wird nicht nur im Bereich der individuellen Mobilität in Zukunft eine wesentlich größere Rolle spielen als heute – es ist schon um uns herum. Jeder, der ein Smartphone besitzt oder mit dem Computer in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, ist „connected“. Wie sich dieses Vernetztsein, die „Always-on-Mentalität“ auf uns auswirkt, welchen Einfluss sie auf unsere Beziehungen nehmen kann und wie die Anonymität in der digitalen Welt auch unsere Hemmschwelle herabsetzt – all das sind Aspekte, über die man beim Thema Connectivity auch einmal nachdenken sollte.

Dieser Beitrag ist das Ergebnis einer dreimonatigen Recherchereise unserer Moderatoren und Reporter. Wir haben für Sie das Thema Connectivity in allen Facetten umfassend beleuchtet.

Über unsere interaktive Grafik können Sie weitere ausführlichere Informationen zu den einzelnen Recherchestationen  abrufen. Sie finden dort Beiträge über die Rolle der Daten-Cloud bei vernetzten Fahrzeugen, die zur Herstellung von Konnektivität notwendige Hardware, zur Rolle von Mobiltelefonen in Autos und deren Grenzen sowie einen Ausblick zur Zukunft der Mobilität im urbanen Raum. Rechtliche Aspekte werden ebenso beleuchtet wie finanzielle und philosophische. Reportertests und Erfahrungsberichte runden das Thema ab. Insgesamt haben wir dort in neun Beiträgen mehr als drei Stunden Filmbeiträge zum Thema “Connectivity” hinterlegt.

Zusammengefasst hat unsere Redaktion ihre Recherchereise in einer Reportage im Fernsehformat mit einer Laufzeit von ca. 53 Minuten.

Dauer: 10:30
Produktion: 2015

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.