Das Mobilitätsportal

MD.IAA 2019 – Der Automotive Innovation Award 2019: Gewinner ZF

Bereits seit 2017 wird der Automative Innovation Award vom Motor Presse Club (MPC) verliehen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung in unserem mobilen Studio auf der IAA statt.

Die Auszeichnung

Malte Dringenberg, Presse/Media Relations AvD, begrüßt die Gäste auf dem Stand des AvD, auf dem auch das MD.STUDIO einen Platz gefunden hat.

Ulrich Nies, Vorsitzender des MPC, ist sich sicher, dass sich die Anforderungen an die Mobilität verändern werden. Daran müssen sich auch Unternehmen anpassen, um immer neue, zugeschnittene Produkte auf den Markt zu bringen. Mit dem Automotive Innovation Award werden nachhaltige, innovative Mobilitätslösungen prämiert.

Um zu ermitteln, welches Unternehmen der Preisträger sein wird, führte PRIME Research – der zweite Initiator des Preises – im Vorhinein eine globale Medienanalyse durch. Bernd Hitzemann, PRIME Research, berichtet von 50 untersuchten Märkten weltweit.

Der Gewinner

Der Automobilzulieferer ZF fiel in dieser Analyse auf. Mit der Kampagne „Mobility Life Balance“ schaffte es ZF sogar in Medien, die sonst eher nicht über Zulieferer berichten.

Jörg Grotendorst, Executive Vice President Division E-Mobility bei ZF, erklärt, warum das Konzept bei Kunden und Medien gut ankommt:

Mobilität und Gesellschaft wandeln sich. Auf der einen Seite reisen Menschen mehr Kilometer im Jahr, auf der anderen Seite denken sie aber auch stärker an die Folgen für die Umwelt. Da Reisen in gewisser Weise auch etwas mit Wohlstand und Luxus zu tun hat, wird dieser Trend auch in Zukunft anhalten.

ZF möchte nun sowohl die individuelle als auch die Massenmobilität umweltbewusster und sicherer gestalten. Das Standkonzept auf der IAA beschreibt Grotendorst damit, dass Mobilität für Jedermann möglich sein sollen – egal ob Roller oder Zug.

Only registered users can comment.