Das Mobilitätsportal

MD.IAA 2019 – Die komplette Palette: Alternative Antriebe bei Hyundai Motor Deutschland

Auf der IAA 2019 sind auf vielen Ständen innovative Konzepte und Technologien ausgestellt. Hyundai stellt seine Weltpremiere vor: den neuen i10. MOTORDIALOG-Moderatorin Anke Seeling informiert sich bei Jürgen Keller, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland, über alternative Antriebskonzepte und die Zukunft der Mobilität.

Der Hyundai i10

Der neue Hyundai i10 führt die Designsprache des koreanischen Automobilherstellers fort. Obwohl er – im Vergleich zu dem Vorgängermodell – nicht größer geworden ist, sorgen zusätzliche 40 mm Radstand für mehr Platz im Innenraum.

Fünf Sitzplätze sind in dem hyundai-typischen Kleinwagen vorhanden. Und auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt: Ab 10.990 € ist der Hyundai i10 zu haben.

Technologieoffene Entwicklung

Doch auch in Korea spielt Umweltschutz eine wichtige Rolle. Der Konzern entwickelt daher technologieoffen Hybride, Diesel, Benziner, Elektro – jede Antriebsart bietet Vorteile und lässt sich optimieren.

Auch wenn Hyundai alle Antriebskonzepte bereits in Serie gebracht hat, ist das Brennstoffzellen-Fahrzeug Nexo ein echtes Messehighlight. Bereits seit 22 Jahren entwickelt das Unternehmen diese Technologie weiter. Der Nexo ist bereits das zweite Serienfahrzeug, welches mit Wasserstoff angetrieben wird.

Doch wie sollen Kunden entscheiden, welcher Antrieb der Richtige für ihre Anforderungen ist? Keller sagt, dass sich ein batterieelektrischer Antrieb gerade für kleine Autos lohnt, die keine besonders hohe Reichweite benötigen. Käufer, die große, schwere SUVs bevorzugen oder lange Strecken fahren möchten, sind mit einem Brennstoffzellenfahrzeug besser beraten.

Aktuell ist nicht absehbar, welche Technologie sich am schnellsten und besten weiterentwickeln lässt. Auch die Infrastruktur spielt eine wichtige Rolle bei der Entscheidung, wie die Mobilität von morgen aussehen wird. Gerade deshalb entwickelt Hyundai auch weiterhin alle Arten von Antrieben weiter.

„Style Set Free“

Das spiegelt sich auch im Standkonzept auf der IAA wider. „Style Set Free“ heißt das Konzept des Messe-Stands. Es bedeutet, dass der Kunde die Zukunft mitgestalten kann. Selbstdesignte Innenraumkonzepte sind da bloß der Anfang.

Wir freuen uns auf die nächste IAA und sind gespannt, welche Technologien Hyundai in zwei Jahren vorstellen wird.

Only registered users can comment.