Das Mobilitätsportal

MD.IAA 2017 – Mit Subaru rund um die Messestadt Frankfurt/Main: Teil 1

2017 findet die IAA in Frankfurt/Main bereits zum 67. Mal statt. MOTORDIALOG-Moderatorin Maja Sommer ist auf dem Weg dorthin. Sie hat dafür den Subaru XV gewählt, der in diesem Jahr in der Messestadt seine Deutschlandpremiere feiert.

Die erste Station auf Maja Sommers Fahrt zur Messe führt sie vom MOTORDIALOG-Studio in Rosbach v. d. H. zu einer besonderen Aussichtsplattform. Auf der Raststätte Taunusblick an der A5 steht ein Aussichtsturm, der den römischen Wachtürmen entlang des Limes nachempfunden wurde. Von hier aus kann der Besucher über die Skyline von Frankfurt bis zum Hochtaunus sehen.

Typisch für Frankfurt ist sein Äppelwoi: Der Apfelwein wird nur aus Äpfeln gekeltert. Es werden keine anderen Obstsorten zugegeben. Getrunken wird er aus einem Gerippten. Sauer-  oder Süßgespritzer, also mit Mineralwasser oder Zitronenlimonade gemischt, wird oft in einem so genannten Bembel serviert. Dieses Steingut ist ein Krug aus Ton, der klassischer Weise ein blaues Muster auf einer grauen Grundfarbe hat. Das Gefäß gibt es standardmäßig mit einem Fassungsvermögen zwischen einem Viertel und zwei Litern. Es gibt allerdings auch weitaus größere Varianten. Um das Einschenken für Bembel ab drei Litern Fassungsvermögen zu erleichtern, gibt es den Faulenzer – ein eisernes Gestell, in das der Bembel eingehängt wird.

Eine Sehenswürdigkeit in Frankfurt ist nach dem Gerippten benannt. Seiner Form verdankt der Westhafen Tower, ein Hochhaus im Gutleutviertel direkt am Main, diesen Spitznamen. Der Büro-Turm ist komplett mit dreieckigen Fenstern verglast, was an das Aussehen des  Apfelwein-Glases erinnert.

 

Weiter zu Teil 2 und Teil 3!

Dauer: 02:35

Produktion: September 2017

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.