Das Mobilitätsportal

MD.IAA 2017 INTERVIEW – Sascha Pallenberg über die digitale Welt

Sascha Pallenberg – vom Tech-Blogger zum Head of Digital Content bei der Daimler AG!

Große Marken wie Mercedes stehen permanent in der Öffentlichkeit. Als bekannt wurde, dass einige Automobilunternehmen eine Software in ihre Fahrzeuge eingebaut hatten, die dafür sorgt, dass unter Laborbedingungen andere Abgaswerte erzielt wurden als im realen Verkehr, war dies das Top-Thema in Deutschland und weltweit. Inzwischen hat sich die Lage auch online etwas beruhigt.
Sascha Pallenberg kam Anfang 2017 zu Daimler. Zu dieser Zeit war der #Dieselgate noch ein relevantes Thema und er musste handeln: Bevor eine Strategie entwickelt werden kann, muss ein Unternehmen wie Daimler genau analysieren, „Wo stehen wir?“! Pallenberg erklärt, wie wichtig es dabei ist, Ruhe zu bewahren.

Aus der Defensive angreifen

Wer in der digitalen Welt bekannt ist, steht in der Öffentlichkeit. Doch das beunruhigt einen der Gründer und inzwischen stillen Geschäftsführer von Mobile Geeks nicht. Fußballspieler zeigen ihm, wie wichtig auch eine starke Abwehr sein kann. Klar werden vorne die Tore geschossen, aber hinten erfolgt die Deckung. Folglich sieht Pallenberg es nicht so, wie wohl viele andere in den Medien: Einmal in die defensive Position geraten, ist der Player benachteiligt.

Fakten sind die Grundlage

Heikle Diskussionen sollten immer auf einer sachlichen Ebene stattfinden. Dafür reicht ein Medium wie Twitter nach Pallenberg oft nicht aus. Einige komplexe Sachverhalte lassen sich nicht auf 140 Zeichen runterbrechen. Aber nur wenn alle Seiten beleuchtet sind und möglichst viele Argumente gehört wurden, kann eine faktenbasierte Diskussion geführt werden. Um diese tatsächlich anzustoßen, kann es für Unternehmen sinnvoll sein, beruhigend über die eigenen Kanäle auf die breite Masse einzuwirken. Am kritischsten in der Berichterstattung sind dann nicht die klassischen, objektiv agierenden Medien. Gerade Blogger oder andere Influencer in den sozialen Medien legen Wert auf ihre subjektiven Eindrücke, was die Kommunikation transparent und ehrlich macht. Allerdings müssen natürlich auch solche Diskussionen faktenbasiert abgewickelt werden.

Auch wenn Sascha Pallenberg aus voller Überzeugung in den Daimler-Konzern eingestiegen ist, für ihn gibt es mehr als nur Mercedes. Auch andere Automobilhersteller produzieren tolle Sportwagen oder innovative Techniken. Daher ist es für ihn wichtig, stets zu zeigen, dass er in sozialen Netzwerken seine eigene Meinung vertritt.

Mehr zu Me Convention gibt es hier!
Der Beitrag ist ein Ausschnitt aus unserem Livestream von Samstag, dem 16.09.2017, in unserem #MDIAAStudio!

 

Dauer: 30:27

Produktion: September 2017

1 Kommentar

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.