Das Mobilitätsportal

Highlight: Zwischenfall im Himalaya

Auf der Expedition kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Immo Mikloweit, Presseattaché a.D. Citroën, berichtet davon, wie Georges-Marie Haardt im Eis einbrach. Er starb an der daraus resultierenden Lungenentzündung am 16. März 1932.

Haardt war ein Freund von André Citroën. Der Verlust beendete die Expedition. Von der Öffentlichkeit wurde dies mit Verständnis aufgenommen.

Dauer: 01:36

Produktion: November 2015

Only registered users can comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen