Das Mobilitätsportal
Hypermotion 2017

MD.HYPERMOTION 2017 – Eine fahrende Kaffeebar für die E-Mobilität

Ein Fahrzeug, dass zu einer mobilen Kaffeebar umgebaut wurde, ist keine Seltenheit. Dass aber der Betreiber seinen Kaffee verschenkt, um damit ein Gespräch über das Elektroauto zu beginnen, ist einzigartig. Autopapst Andreas Keßler lässt sich auf der Hypermotion 2017 einen Kaffee von Tanja Botthof, geschäftsführende Gesellschafterin von Valentinas, – die

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Smart City: Wie entwickeln sich unsere Innenstädte?

Eine Frage, die auf der Hypermotion 2017 alle beschäftigt: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? MOTORDIALOG-Moderatorin Anke Seeling lässt sich die Stadtplanung der Zukunft von Prof. Dr. Chirine Etezadzadeh, Gründerin SmartCity.institute, erklären. Sie hat SmartCity.institute gegründet, um ohne zeitlichen Rahmen und eine festgeschriebene Budgetierung intersektoral zum Thema Mobilität der

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Optimierung von Logistik-Prozessen: Conbee macht Objekte smart

In nahezu allen Unternehmen ist der Supply-Chain, also der Fluss von Bauteilen, Endprodukten, aber auch Informationen, die Grundlage für Umsatz und Erfolg. Das Start-up conbee hat ein Produkt auf den Markt gebracht, das dieses Management optimiert. Matthias Welzbacher, Business Development conbee, erklärt unserem MOTORDIALOG-Start-up-Experten Oliver Bartels, wie Prozesse mit innovativen

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Kurt Sigl, BEM, über die Vernetzung der E-Mobilität in der Smart City

Die Zukunft der Mobilität ist ungewiss. Ab wann dürfen Autos regulär auf den Straßen autonom fahren? Welche Antriebsarten werden die Fahrzeuge dann haben? Wie lässt sich die Infrastruktur verbessern, um die Mobilität als Ganzes zu optimieren? Auf der Hypermotion 2017 in Frankfurt/Main will MOTORDIALOG-Moderatorin Anke Seeling bezüglich der Elektromobilität ein

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Innovatives Car-Sharing-Modell auf innovativer Messe

Elektromobilität ist im Jahr 2017 ein großes Thema – auch auf der neuen Messe Hypemotion in Frankfurt/Main. MOTORDIALOG-Moderatorin Anke Seeling spricht mit Michael Lindhof, CEO mobileeee GmbH und Co. KG, über eine ganz besondere Car-Sharing-Variante, die es so bisher noch nicht gibt. „Einfache, effiziente, emissionsfreie Erfahrung mit Mobilität“ – dafür

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Sicherheit vor betrügerischen Werkstätten

Mag. Nino Dalipovic, AiS Automotive IT Solutions GmbH, hat einen ODB2-Controller entwickelt, um Verbraucher vor betrügerischen Werkstätten zu schützen. Sowohl den On-Board-Diagnose-Controller als auch den darin verbauten Prozessor hat das Start-up DrivingCOACH selbstständig entwickelt. Dalipovics Unternehmen begann ursprünglich in einer Garage und hat inzwischen bereits 17 Entwickler, die an dieser

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Logistikpotentiale durch Digitalisierung

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf Logistik und Mobilität? Wie können Logistikprozesse mithilfe von neuen Technologien optimiert und vereinfacht werden? Zu diesem Thema haben wir Prof. Dr. Michael Benz, International School of Management (ISM), in unserem MD.STUDIO auf der Hypermotion 2017 befragt. Zusammen mit seinen Studenten hat er untersucht, welche

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Optimierung der Logistikkette bei DB Cargo

Digitalisierung ist das Buzzword im Jahr 2017! Auch bei der Deutschen Bahn ist es ein wichtiger Faktor für die Zukunft. Das DB-Lab von DB Cargo, die Führungsgesellschaft für den Schienengüterverkehr der Deutschen Bahn, ist im HOLM (House of Logistics and Mobility) in Frankfurt/Main angesiedelt. Das DB-Lab soll Lösungen für Asset-Management

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Interview mit Oliver Bartels, Contact2Car

weiterlesen.......

MD.HYPERMOTION 2017 – Sicherheit in der digitalen Zukunft

Der TÜV (Technischer Überwachungsverein) steht für Sicherheit – gerade bei Autos, aber auch bei anderen Dingen wie Outdoor-Lichterketten für die Grillparty im Sommer oder das Feuerwerk an Silvester sorgt der TÜV dafür, dass alle nötigen Sicherheitsstandards eingehalten werden. Einige technischen Dinge können jedoch keinem physischen Test unterzogen werden. Über Sicherheitsdienstleistungen

weiterlesen.......