eCarTec 2016 – Der Bergepanzer Vanquisher

Einen Bergepanzer mit Hybridantrieb haben wir auf der eCarTec 2016, der internationalen Leitmesse für Elektromobilität entdeckt. Der Vanquisher – übersetzt Eroberer oder Bezwinger – bezwingt mit seinem Kettenantrieb praktisch jedes schwierige Terrain. Er dient zur Bergung von Personen aus schwierigen Situtationen. Falls die Umgebung – zum Beispiel in einem Minenfeld – zu gefährlich für den Einsatz eines Fahrers ist, kann das Gefährt auch mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Der Clou ist, dass der Vanquisher mit einem Hybridantrieb ausgestattet ist.

eCarTec 2016 – Induktion

Bei SEW Eurodrive lässt unser Moderator Ralf Schütze sich die Vorzüge der Induktionsladung von Elektroautos erklären. Für die Induktionsladung muss das Fahrzeug lediglich über die im Boden verborgene Ladestation gefahren werden. Die eigentliche Übertragung des Ladestroms erfolgt völlig berührungsfrei und kontaktlos. Die Zukunft des Ladens von E-Autos?

eCarTec 2016 – Messebericht

Die eCarTec München bildet als weltweit größte Fachmesse für Elektro- und Hybrid-Mobilität die komplette Bandbreite in diesem Themenbereich ab.
Auf der eliveDrive – der messeeigenen In- und Outdoor-Teststrecke – haben Besucher der eCarTec München die Gelegenheit verschiedenste Elektrofahrzeuge in Aktion zu bestaunen oder sogar selbst zu fahren.
Weitere Höhepunkte der eCarTec München 2016 bilden der hochkarätig besetzte, dreitägige eCarTec Kongress sowie die Verleihung des eCarTec Awards 2016 als Bayerischer Staatspreis für Elektromobilität. (Quelle: eCarTec)




Ralf erklärt, was ein Aufreißer mit Elektro-Mobilität zu tun hat. Um die Infrastruktur von Ladesäulen zu verbessern ist die Umrüstung herkömmlicher Tankstellen geplant.







Automechanika 2016 – Innovation Award

Pünktlich um 10 Uhr wurde heute in Frankfurt die 24. Automechanika eröffnet. Die rund 4.820 Aussteller sorgen bis zum 17. September für volle Messehallen. Zu den Themenschwerpunkten der diesjährigen Messe gehören neben Mobilitätskonzepten der Zukunft auch Werkstattlösungen sowie die Verleihung der Innovation Awards. Die Preisträger wurden aus insgesamt 130 Bewerbungen ausgewählt und die Gewinner im Rahmen der Eröffnungsfeier in acht unterschiedlichen Kategorien geehrt: Parts & Components, Electronics & Systems, Accessories & Customizing, Repair & Diagnostics, Repair & Maintenance, Management & Digital Solutions, Car Wash, Care & Reconditioning und OE Products & Services.

DIESEL – die MD.REPORTAGE in der Übersicht

Mit Hilfe unseres Navigations-Bildschirms kommen Sie durch Anklicken der Schlagwörter

ganz einfach zu den einzelnen Bausteinen unserer Tour durch die Diesel-Welt.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Als im September 2015 die ersten Gerüchte um Abgasmanipulationen bei Dieselmotoren aufkamen, führte dies innerhalb weniger Tage zu einem regelrechten Dammbruch: Der Selbstzünder wurde von Politik, Umweltverbänden und Medien grundsätzlich in Frage gestellt. Bis hin zur Forderung nach Fahrverboten für Diesel-Pkw – ganz unabhängig von Schadstoffklassen – reichten die Reaktionen.

Ebenso schnell wurde allerdings klar, dass die Wenigsten wussten, welche Fakten der Diskussion eigentlich zu Grunde lagen. Selbsternannte Autofachleute verwechselten CO2 mit NOX und im Handumdrehen ging es ganz allgemein um die Gegenüberstellung von Verbrauchsangaben im Prospekt mit dem Realverbrauch. Volkswagen wurde pauschal verdammt und dubiose Vereine versuchten mit mehr oder minder willkürlichen Tests auch andere Hersteller in den Dieselsumpf zu ziehen.

Dass in der Diskussion wichtige Aspekte einfach nicht erwähnt wurden, weil eigentlich keiner so recht wusste, wovon man überhaupt sprach und schrieb, war für MOTORDIALOG Anlass, das Thema Diesel einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das machen wir in unserer MD.REPORTAGE „Der Dieselmotor – Dreckspatz oder Umweltengel?“.

Wir haben dafür mehrere Monate recherchiert und uns bemüht, das Thema Diesel und dessen Bedeutung für die individuelle Mobilität möglichst umfassend zu beleuchten. Unsere Moderatoren und Reporter, Autopapst Andreas Keßler, Sarah Elßer und Jana Nusser, waren dafür in Raffinerien, an Tankstellen, in Chemiewerken, Entwicklungszentren von Automobilherstellern, Universitäten und vielen anderen Locations.

Sie zeigen Ihnen in der MD.REPORTAGE nicht nur, wie Diesel bei BP entsteht, sondern auch welche Rolle der Harnstoff AdBlue bei der Abgasreinigung spielt, wie Ford heute schon Real Driving Emissions misst, wie das Umweltbundesamt Abgasvorschriften erarbeitet, wie Umweltzonen geregelt sind, wie Wissenschaftler die Zukunft des Dieselmotors sehen, wie Diesel-Lkw zu Elektro-Lkw umgebaut werden und welche Meinung eigentlich der ganz normale Autofahrer dazu hat.

Unsere MD.REPORTAGE im Fernsehformat hat eine Laufzeit von 60 Minuten, die einzelnen Beiträge gehen noch mehr ins Detail. Inklusive aller Zusatzinformationen summieren sich die Beiträge auf weitere 300 Minuten Sendezeit- Information satt! Diese vertiefenden Berichte können Sie über die interaktive Grafik auf der Homepage aufrufen.

Wer noch mehr zum Thema wissen will, findet ergänzende Informationen auch in anderen MOTORDIALOG-Sendungen der vergangenen Monate:

In unserem MD.TALK „Hase oder Igel? – Entwickler vs. Vorschriften“ sprechen Fachleute aus den Entwicklungsabteilungen der Automobilindustrie über die Schere zwischen Vorschriften und Realität.

In unserer MD.LOUNGE haben sich Journalisten und PR-Leute unter der Überschrift „Affäre, Skandal, Krise – ab wann ist „Alarmstufe rot“? versammelt.

Und damit jeder den Unterschied zwischen Messungen auf dem Prüfstand und dem realen Verbrauch von Autos versteht, haben wir bereits im vergangenen Sommer eine MD.VORLESUNG mit dem Titel „Verbrauchszyklen – NEFZ und Co.“ produziert.

Dauer: 1:00:04

Technik der Zukunft bei der Formula Student

Formula Student

Matthias Zink von Schaeffler im Gespräch mit unserer Reporterin Jana Nusser. Herr Zink als Leiter des Unternehmensbereichs Getriebesysteme erklärt welches Interesse Unternehmen an der Formula Student haben. Er zeigt dabei auf welche Zukunftstechnologien schon heute bei Veranstaltungen wie der Formula Student Germany in Hockenheim zu sehen sind.

Die Formula Student ist der wichtigste internationale Konstruktionswettbewerb für angehende Ingenieure und Entwickler.

MD.REPORTAGE DIESEL – Schiffsdiesel

Reeder Aldert Hoekstra  machte es vor: Er ließ seinen alten Dieselmotor der MS Empresa von der Firma Exomission umrüsten. Seine Auftraggeber forderten einen Green Award für das Schiff. Der Award ermöglicht es, einige Häfen vergünstigt anzufahren. Wie es möglich ist, mit alten Motoren weniger Ruß auszustoßen, erklären die Geschäftsführer von Exomission Stefan Fischer und Uwe Israel. Denn eigentlich benötigt man dazu nur etwas Wasser!

Dauer: 15:13

Produktion: 2016