Das Mobilitätsportal

BUCHMESSE 2015 – Das eigene E-Book: Tipps vom Fachmann

Wie man ein E-Book gestaltet und vermarktet

Welcher Journalist hatte nicht schon einmal ein eigenes Buchprojekt in der Schreibtisch-Schublade? Wir wissen zwar nicht, wieviele Kollegen davon träumen, endlich DEN Roman des 21. Jahrhunderts zu schreiben, aber wir kennen einige, für die ein Buch schlicht eine Gelegenheit ist, sich in Zeiten immer knapper werdenden Zeilenhonorare etwas hinzu zu verdienen. Der Weg zum fertigen Buch ist aber lang. Wenn es nicht gerade eine Auftragsarbeit aus der Industrie ist, nimmt schon die Verlagssuche eine ganze Menge Zeit in Anspruch. Aber das E-Book könnte eine Reihe dieser Probleme lösen.

Denn damit kann jeder zum Verleger werden. Aber worauf sollten Journalisten achten, wenn sie eigene E-Books produzieren und vermarkten wollen? Unser Kollege Gerd Zimmermann, Freier Journalist und E-Book-Autor,  kennt sich damit aus und hat auf der Frankfurter Buchmesse 2015 die wichtigsten Tipps kurz zusammengefasst.

Im Interview mit unserer Moderatorin Sarah Elßer geht er ausführlicher auf die Chancen und Herausforderungen ein, welche sich ergeben, wenn man sein eigener Verleger sein will. Und schließlich hat Gerd Zimmermann für uns auch noch Thorsten Schreiber, den Geschäftsführer von libreka, eines E-Book-Distributors, nach optimalen Vermarkungsstrategien befragt.

Dauer: 02:06
Produktion: Oktober 2015

 

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.