BOOT 2017 – Auch auf dem Wasser wird es elektrisch

Über Elektromobilität wird momentan heiß diskutiert. Während es auf den Straßen noch kein Verbot für Verbrennungsmotoren gibt, dürfen auf einigen Seen und Binnengewässern bereits heute nur Elektroboote fahren.

Ruhe und kein Gestank

Der Vorteil von Elektromotoren auf einem Boot sind klar: leise und geruchlos. Das ist entspannend für Mensch und Natur.

Dr. Christoph Ballin spricht von Torqeedo als dem Markführer in Sachen Elektromobilität auf dem Wasser. Die E-Motoren gibt es in den Leistungsklassen zwischen einem und 80 PS.

Eine Weltpremiere für Torqeedo ist auf der Messe in Form von Nimbus ausgestellt. Hierbei handelt es sich um Jachten, auf denen man sich länger aufhalten kann. Auch diese haben einen Elektromotor von Torqeedo verbaut. Die Reichweite von beispielsweise der Nimbus 305 ist mit fast 100 km sogar für größere Binnengewässer geeignet.

Nur registrierte Benutzer dürfen kommentieren.