Das Mobilitätsportal

Highlight: Benzin aus der Apotheke

Auf der ersten Überlandfahrt von Mannheim nach Pforzheim benötigte Bertha Benz Benzin. Der Verbrauch war höher als angenommen, Tankstellen gab es noch nicht. Generell war es damals verboten, Benzin offen zu transportieren oder es zu lagern. Wer Benzin brauchte, musste sogar einen Bunker zur Lagerung vorweisen.

Das stellte nicht nur Bertha Benz vor Probleme, sondern jeden, der Benzin brauchte. Die Lösung lag im Waschbenzin, welches eigentlich nur der Fleckenentfernung dienen sollte. Unter der Bezeichnung Ligroin stellten sich Apotheker und Drogisten dieses Leichtbenzin ins Regal, mit dem man auch Motoren antreiben konnte. Bertha konnte also auf der über 100 Kilometer langen Strecke eine Apotheke als Tankstelle nutzen.

Wie der benz-Patent-Motorwagen angetrieben wird, erklärt Winfried A. Seidel in JANA UND DIE ALTEN Unterwegs im Benz-Patent-Motorwagen.

der Benz-Patent-Motorwagen

Strecke Mannheim – Pforzheim: http://www.luftlinie.org/Pforzheim/Mannheim

 

Dauer: 01:09

Produktion: Juli 2015