Das Mobilitätsportal

Automechanika 2016 – 3D-Drucker

Was macht der Oldtimer-Besitzer, wenn es für sein geliebtes Schmuckstück die Lüfterklappe nicht mehr als Ersatzteil gibt? Er fragt Valentin Storz von der Firma MakerBot, ob er dieses Teil für ihn druckt. Der 3D-Drucker funktioniert wie eine Heißklebepistole, die sich an zwei Achsen bewegt und wird gerne auch für den Bau von Prototypen verwendet – leicht und günstig. MOTORDIALOG-Moderatorin Sarah Elßer lässt sich in 60 Sekunden erklären was die Zauber-Drucker alles können.

Only registered users can comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen